Ferdinand-Freiligrath-Schule

Besuch beim Holocaust-Mahnmal

16. Juli 2016

Wer genau sind eigentlich die Nationalsozialist*innen und was ist im Dritten Reich passiert? Und was hat das heute noch mit uns zu tun? Viele Fragen, auf die wir, die Schüler*innen der Willkommensklassen, häufig keine Antworten haben, denn einige von uns hatten in unseren Ländern keinen Geschichtsunterricht oder haben dort über andere Themen gesprochen.

Wie gut, dass die Holocaust-Stiftung demnächst besondere Führungen anbieten wird. Und wir, die Willkommensklasse I, hatten das große Glück, zur Erprobung dieser Führungen eingeladen zu werden. Die Mitarbeiterinnen der Stiftung haben sich viele Gedanken gemacht. Zunächst gab es eine Einführung in den Räumen des Museums:

cimg6025

Damit jeder versteht, worum es geht, haben sie uns viele Bilder gezeigt:

cimg6032

Und dann ging es in die Ausstellung. Vor allem gab es Bilder von großen Familien aus verschiedenen europäischen Ländern zu sehen, von denen jeweils nur ein oder zwei Mitglieder überlebt haben. Das geht über die Grenzen unseres Vorstellungsvermögens hinaus. Und hat uns alle sehr betroffen gemacht. Da dieses Gefühl dazu gehört – die Stelen des Mahnmals sind schließlich gebaut worden, damit wir nachempfinden, wie es war der Freiheit beraubt und mit dem Tode bedroht zu werden – laufen wir gemeinsam durch das Denkmal.

cimg6041

Es war eine tolle Führung und wir kommen gerne wieder!

Leave a reply
Fotoausstellung und Premiere an einem TagSommerfest 2016

Leave Your Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.