Ferdinand-Freiligrath-Schule

Schülervertretung

  • Arbeit der Schülervertretung

    Die Gesamtschülervertretung (GSV) tagt in regelmäßigen Abständen unter der Organisation des Schulsprecherteams. Die GSV sieht eine ihrer Aufgaben darin, Probleme aufzugreifen, Meinungsbilder in der Schülerschaft zu erstellen und das Schulleben durch konstruktive Ideen und Anregungen zu bereichern.

    Seit Beginn des Schulversuchs stellt die GSV ein aktives und für das Schulleben wichtiges Gremium dar, das die Repräsentation der Schüler*innen als grundlegende Aufgabe verfolgt. Die GSV entsendet hierzu ihre stimmberechtigten Mitglieder in die Schulkonferenz und nimmt die Interessen der Schülerschaft auch in diesem Gremium aktiv wahr. Ebenso entsendet sie ihre beratenden Mitglieder in die Gesamtkonferenz und in die Gesamtelternvertretung. Darüber hinaus nehmen Vertreter*innen der GSV aktiv an den Sitzungen des Bezirksschülerausschusses teil.

  • Mitwirkung

    Die Gestaltung des Schullebens an der Ferdinand-Freiligrath-Schule ist, dem Leitbild der Schule entsprechend, eine gemeinsame Aufgabe aller beteiligten Gruppen. Die Mitwirkung der Eltern und Schüler*innen ist ausdrücklich erwünscht und erfolgt sowohl im Rahmen der im Schulgesetz hierfür vorgesehenen Gremien als auch in vielfältigen Formen der Kooperation zwischen Kollegium, Elternschaft und Schülerschaft bei der Verwirklichung der Ziele des Schulprogramms.

    • Wir sind eine internationale Schule. Wir wollen, dass alle sich wohlfühlen und gerne in unsere Schule gehen. Deshalb setzen wir uns für eine gewaltfreie und saubere Schule ein, in der jeder die Chance hat, das Beste aus sich zu machen.

      Hildburg Kagerer
  • Öffentlichkeitsarbeit der Schüler*innen

    • Schülerteams besuchen ihre ehemaligen Grundschulen, stellen dort in den sechsten Klassen das Konzept der Ferdinand-Freiligrath-Schule vor und laden zum Tag der offenen Tür ein. Diese Besuche werden von den Schülern*innen zusammen mit der Schulleitung ausgewertet.
    • Jährlich führt die Schule einen Tag der offenen Tür durch. Diese Veranstaltung wird von der Schulleitung zusammen mit Schülern*innen aller Jahrgänge vorbereitet. Am Tag der offenen Tür führen Schülerteams Gäste durch das Schulgebäude und stellen ihre Arenen und Kurse vor.
    • Schüler*innen begleiten Hospitationsgäste der Schule.
    • Schülerinnen und Schüler stellen die Arbeit ihrer Arenen im Kontext des Schulkonzeptes bei öffentlichen Präsentationsveranstaltungen vor.
  • Die SV-Fahrt – 2021

    von Sila, Salwa und Selma

    Vom 10.11. bis zum 12.11.2021 sind 20 Klassensprecher*innen auf eine spaßige und lehrreiche Reise nach Wünsdorf/Zossen gefahren. Begleitet wurde die Fahrt von Frau Genzel, Frau Yilmaz, Herrn Lückener und Herrn Brüning.

    Wir wurden vom Südstern mit einem Reisebus abgeholt. Die Zeit zur Jugendherberge verging wie im Flug. Dort angekommen, wurden wir herzlich von den Mitgliedern von „mehr als lernen“ empfangen, und lernten uns erst einmal im Kreis kennen.

    Über die Tage hinaus haben wir gelernt, dass wir mehr Rechte in der Schule haben als wir dachten und diese zu unserem Vorteil nutzen sollten.

    Neben zahlreichen kleinen Spielen und dem legendären Spieleabend, an dem wir als Gruppen gegeneinander angetreten sind, haben wir gemeinsam unsere Schule eingeschätzt und uns Gedanken darüber gemacht, was an unserer Schule schon gut ist und was man verbessern könnte. Nachdem wir uns überlegt haben welche Ziele und Wünsche uns zu unserer perfekten Schule führen würden, gingen wir in Projektgruppen, wo wir unsere Ideen ausarbeiteten und zu Projekten, wie z.B. Sportturnieren, einer Valentinstags-Aktion und der Eröffnung eines Chill-Room’s, kamen.

    Am letzten Abend organisierten die Lehrkräfte ganz spontan eine Schnitzel- oder auch Schnipseljagd, die uns durch den Wald Wünsdorfs, am See entlang führte und uns am warmen Lagerfeuer den Tag ausklingen ließ.

    Diese Fahrt war nicht nur eine Lernreise, sondern hat auch dafür gesorgt, dass wir neue Freundschaften schließen konnten und als GSV zusammengewachsen sind. Insgesamt war die SV-Fahrt eine gute Möglichkeit, um Ideen zu sammeln und zu lernen diese umzusetzen.

    Wir hoffen, ihr könnt euch in Zukunft auf coole Projekte gefasst machen.

    Eure Schüler*innenvertretung