Ferdinand-Freiligrath-Schule

Arena Produktdesign

  • Konzept

     Die Arena Produktdesign verfolgt das Ziel, den Schüler*innen Abläufe und Fertigkeiten zu vermitteln, die in vielen kreativen und technischen Bereichen der Berufswelt Anwendung finden.

    Zu Beginn üben wir Techniken der Ideenfindung und holen uns Inspiration aus allen möglichen Quellen. Danach beschäftigen wir uns mit den Grundlagen der Zeichnung, Bemaßung und Berechnung von Projekten, sowie deren kaufmännischen Kalkulation. Anschließend erwerben die Schüler*innen bei der Herstellung ihrer Produkte vielseitige handwerkliche Fähigkeiten, sei es im normalen Klassenraum oder in unserer gut ausgestatteten Holzwerkstatt.

    In bestimmten Phasen arbeiten wir auch intensiv am PC, um 3D-Zeichnen, Werbestrategien oder das Präsentieren zu üben.

    • Lehrkräfte
      Hr. Marco, Fr. Ortmanns
    • Hr. Pakendorf (Architekt und Tischler)
    • Räume
      310, Holzwerkstatt, Computerraum
    • Er sagte immer: Wenn du es so nicht kannst, dann probierst du es anders, du kannst es auch anders machen. Es gibt immer viele Möglichkeiten. Such dir die Möglichkeit aus, die du kannst!

      Schülerzitat
  • Unser Projekt 2018/19

    Funktionen eines Handys

  • Für dieses Schuljahr haben wir uns das Jahresthema „Handy“ ausgesucht. Musik hören, Fotos machen, Videos aufnehmen, anrufen, chatten, Taschenlampe, Internet u.v.m. Die heutigen Smartphones haben mittlerweile eine große Bandbreite an Funktionen. Diese Funktionen nehmen wir uns als Ausgangspunkt für die diesjährige Arbeit in der Arena Produktdesign.

    Dieses Jahr möchten wir auch die Arbeit in der Arena wirklich individualisieren. Konkret sieht das so aus: Wir haben uns fünf Funktionen von Handys ausgesucht, die als Inspiration für unsere Arbeit im Laufe des Schuljahrs dienen. Zu jeder dieser Funktionen nimmt sich jede*r Schüler*in jeweils zwei Projekte vor, die in der vorgegebenen Zeit zu realisieren sind. Ein Projekt ist ein gebrauchsfertiges Produkt, das zweite Projekt zielt darauf hin, eine Grundkompetenz des Designs zu erwerben.

  • Mit unserem Dritten Daniel Pakendorf werden wir unsere Ideen in der Holzwerkstatt umsetzen. Hier können Produkte hergestellt werden, die tatsächlich benutzt werden können. Mithilfe des Know-Hows unseres Dritten findet bei uns keine „Massenanfertigung“ statt, sondern jede*r Schüler*in kann sein*ihr Produkt individuell gestalten und am Ende mit nach Hause nehmen.

    In den anderen Stunden lernen wir grundlegende Fertigkeiten und Techniken des Designs: technisches Zeichnen, skizzieren, Umfragen durchführen und statistisch auswerten, präsentieren, 3D-Modelle am PC erstellen, Grafik- und Multimedia-Software usw. Hierfür arbeiten wir regelmäßig am Computer.

  • Showreel

    kleine Darstellung der Arbeit und Projekte der Arena Produktdesign